StartseiteDirekte DemokratieSPD

Aktion

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, es ist ungeheuerlich, was die Bundesregierung da wieder hinter verschlossenen Türen plant. Das dann auch noch hinter verschlossenen Türen.

Drücken Sie den heutigen Mitgliedern der SPD-Bundestagsfraktion Ihr Mißfallen über deren mögliche Unterstützung der Bundesregierung aus. Nachdem die SPD in Schleswig-Holstein gerade wieder eine Abfuhr erhalten hat, sollten sich die Damen und Herren Abgeordnete endlich den Willen des Souveräns zu eigen machen, denn sonst geht es immer weiter bergab mit der SPD, wie es bereits zu Weimarer Zeiten geschehen ist.

Über all dem dürfen wir nie vergessen, dass wir, und nur WIR, die einzige uneingeschränkte Souveränsmacht im Staat sind. Politiker aller Parteien sind nur unsere Angestellte, WIR sind deren Arbeitgebern. In welchem Arbeitsverhältnis hat der Angestellte mehr zu sagen als der Chef? Politiker leben von unser aller Steuergeldern, also sollen sie auch unsere Interessen vertreten. Sie behaupten doch "Volksvertreter" zu sein!

Kopieren Sie sich diesen Brief [125 KB] und mailen Sie ihn an die Abgeordneten der SPD Bundestagsfraktion. Alle E-Mail-Adressen der Bundestagsabgeordneten finden Sie im unteren Teil nach dem Brieftext.

Wir wünschen Ihnen (und uns) einen tollen Erfolg bei dieser Aktion zum Vorteil aller Bürgerinnen und Bürger.

Souverän Volk -


Mitglieder SPD

Wenn man bedenkt, dass diese (Volks-)Partei sich früher wirklich für soziale Belange eingesetzt hat, dann kann man heute nur noch erschüttert feststellen, was einmal DAS Privileg der SPD war wird heute von den LINKEn beackert. Seit Gerhard Schröder mit seiner vermeintlichen Friedens- und Sozialpolitik war der Abstieg vorgegeben. Die im Wahlprogramm vorgesehene Einführung des Volksentscheides - im Würgegriff der Union einfach vergessen. Macht ruhig weiter so!



Druckbare Version

ImpressumKontakt